Buchhandlung Baeuchle

Buchhandlung Baeuchle



Buchtipp: Ich war Hitlers Trauzeuge

Peter Keglevic



Ostersonntag 1945. In Berchtesgaden startet zum 13. Mal "Wir laufen für den Führer": 1000 KM in 20 Etappen durch das 1000-jährige Reich. Der Sieger darf Adolf Hitler am 20. April persönlich zum Geburtstag gratulieren. Dank Leni Riefenstahl, die den großen Durchhaltefilm zum Lauf drehen soll, gerät der untergetauchte Harry Freudenthal in den Pulk der Läufer und entrinnt damit mal wieder seinen Häschern. Der irrwitzige Lauf nach Berlin führt Harry schließlich bis in den Führerbunker.
Dies ist ein grandioser tragikomischer Roman, der in den letzten Tagen des 2. Weltkriegs spielt. Die Läufergruppe um Harry Freudenthal, einen jungen Juden, der bis Ende 1945 als "U-Boot" in Nazideutschland überlebt hat bewegt sich zwischen den Frontlinien der Aliierten durch das zerstörte ausgehungerte Deutschland.
Keglevic fabuliert und erzählt, er karikiert Wahn und Kult der Nationalsozialisten und erzählt nebenbei die Geschichte des Untergangs der deutschen Juden am Beispiel von Harrys Familie. Grandios, historisch detailliert, brutal, grausam, absurd und humorvoll, das könnte kein deutscher Autor so erzählen.
Leider ist der Titel dieses Romans vollkommen irreführend und misslungen.

Tags: Zweiter Weltkrieg, Holocaust

[ weitere Empfehlungen aus der Rubrik Belletristik ]