Buchhandlung Baeuchle

Buchhandlung Baeuchle



Buchtipp: Totenweg

Romy Fölck



Dies ist der erste Band der Krimiserie um die Ermittler Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn, die in der Elbmarsch ermitteln.
Frida Paulsen ist eine junge Polizistin, Bjarne Haverkorn ein Kriminalhauptkommissar kurz vor der Pensionierung. Nichts verbindet sie außer dem nie aufgeklärten Mord an einem jungen Mädchen.
Für ihn ist es ein Cold Case, sein Cold Case, der ihn bis heute nicht loslässt, der ihn verfolgt, seine ganze Karriere über hat dieser Fall ihn immer und immer wieder beschäftigt.
Für Sie ist es der Albtraum und das Ende ihrer Kindheit. Sie fand damals die Leiche, ihre ermordete beste Freundin Marit Ott und sie verbirgt seither ein furchtbares Geheimnis. Achtzehn Jahre hat sie geschwiegen, auch gegenüber Bjarne, dem damals ermittelnden Kriminalkommissar, der ihrer Aussage damals schon nicht glaubte, der spürt, dass Frida etwas verbirgt, bis ein weiteres Verbrechen geschieht und die Vergangenheit Frida einholt …
Atmosphärisch dicht und spannend ist dieser Krimi und ein besonderer Krimi dazu, den ich vor allem deshalb hier bespreche, weil es sehr sehr selten ist, dass man der ermittelnden Hauptperson, in diesem Fall Frida von Anfang an einen Schubs geben möchte, nun sag doch was, nun red doch endlich, nun rück doch endlich raus mit der Sprache, das Mädchen geht dem Leser gleich so auf die Nerven, man möchte am liebsten aufhören zu lesen ob so viel Dickköpfigkeit, oder Dummheit oder was auch immer.
Jedenfalls ist dieser Krimi vor allem aus diesem Grund für mich besonders und obwohl Frida einem so auf die Nerven geht, kann man nicht aufhören zu lesen, denn man will nun endlich wissen, was wirklich geschah, man will Frida endlich auspacken hören…

[ weitere Empfehlungen aus der Rubrik Krimis ]