Buchhandlung Baeuchle

Buchhandlung Baeuchle



Buchtipp: Dunkler Sommer

James Lee Burke



James Lee Burke ist mein Lieblingsschriftsteller, was sprach- und bildgewaltige Kriminalromane angeht und immer sind seine Romane mehr, sie sind archaische Geschichten, die über das Gute und das Böse erzählen, in der gewaltigen und mächtigen Kulisse von Texas, seine Protagonisten sind meist überzeichneten Helden des Guten und des Schlechten.
„Dunkler Sommer“ ist ein Entwicklungsroman, der junge Aaron Holland Broussard aus Galveston, Texas, steht im Jahr 1952 an der Schwelle des Erwachsenwerdens. Er sucht seinen Platz in der Welt zwischen Familie, Schule, Kleinkriminellen, Schwerverbrechern und Ölmillionären.
1952 ist die Welt klar und einfach aufgeteilt in Arm und Reich, Gesetz und Gesetzlose, Schwarze und Weiße, Kapitalismus und Kommunismus.
Der Koreakrieg nimmt 7 Jahre nach Ende des 2. Weltkriegs seinen Anfang und McCarthy treibt im Namen der Freiheit sein inquisitorisches Unwesen.
Aaron verliebt sich in die falsche Frau, Valerie Epstein sitzt Pommes essend in einem pinkfarbenen Cabrio, Aaron sieht sie und schon ist es um ihn geschehen. Zu allem Unglück ist sie die Freundin von Gary Harrelson, dem reichsten und mächtigsten Kerl Galvestons und so beginnt Aarons Reise ins Erwachsenenleben recht turbulent und schwierig. Saber, sein Freund, ist ihm nicht immer eine Hilfe, aber auf dem Weg ins Erwachsenenleben ändern sich Perspektiven, Verhältnisse, Freundschaften.
Wie immer ist Burke spannend, tempo- und fintenreich, ein großartiger Stilist und einer der großen amerikanischen Schriftsteller. Absolut empfehlenswert.

[ weitere Empfehlungen aus der Rubrik Krimis ]