Buchhandlung Baeuchle

Buchhandlung Baeuchle



Buchtipp: Die Wahrheit über das Lügen

Benedict Wells



Hier kann ich ihn nur bewundern und meinen Hut ziehen.
Eigentlich bin ich kein Fan von Geschichten, da sie entweder nicht gut genug sind oder man sich
gerade eingelesen hat und sich schon wieder verabschieden muss.
Aber hier bei Wells wurden sie für mich richtig zur Sucht.
Ich finde ihn meisterhaft, da sie sind wie guter Wein, angereichert mit tiefen Aromen und weichen Übergängen
und oft mit überraschenden Abgang. Kaum schlägt man die Seiten auf, öffnet sich die Kinoleinwand. Mit wenigen Sätzen schafft er Atmosphäre und manchmal auch mehrere Schichten.
In der Geschichte; Der Wanderer spricht er über verpasste Zeiten miteinander.
In Grundschulheim über die Verbundenheit zu dieser Zeit untereinander, die nie
wieder so kommen wird und sich auch nicht halten lässt.
Es gibt die Geschichte mit der Muse, in dieser muss sich die Schriftstellerin zwischen der Kunst und
der Liebe entscheiden.
Pingpong war mein Liebling; hinterher sieht man eine Tischtennisplatte mit anderen Augen, denn
sie ist Rettung und Untergang zugleich oder vielleicht muss man ihr danken, denn sie
war vermutlich der einzige Halt.
Die Nacht der Bücher ist sehr goldig, denn endlich kommen mal die Bücher zu Wort.
Sie haben schließlich auch ihr eigenes Leben.
Die Wahrheit über das Lügen wird für alle Star Wars Fans ein Schmankerl sein und für diejenigen,
die sich hin und wieder über die Philosophie des Lügens Gedanken machen.
Es gibt Anrührendes, Amüsantes und Vergebendes.
Es spricht soviel Wahrheit und Weisheit aus ihm, und das in einer glasklaren, sanften Sprache.
Nie abgehoben, im Gegenteil immer greifbar bleibend, so als wären die Personen in den
Geschichten alte Bekannte oder so als hätten wir einen Teil der Geschichten selbst erlebt.

[ weitere Empfehlungen aus der Rubrik Belletristik ]