Buchhandlung Baeuchle

Buchhandlung Baeuchle



Das Lied der Wächter

Thomas Erle



„Der Gesang“ ist der soeben erschienene 2. Teil einer Trilogie um die Abenteuer des 16-jährigen Felix in einer magisch-mythischen Sperrzone, dem Schwarzwald.
Im Band „Der Gesang“ streift Felix auf der Suche nach seinen Eltern durch das gottverlassene Hinterzarten.

16 Jahre nach dem verheerenden GAU in Fessenheim gilt der Schwarzwald als verstrahlt und unbewohnbar. Niemand darf in die Sperrzone hinein und niemand hinaus. Doch gibt es illegale Über- und Eingänge in die verbotene Zone. Der junge Felix dringt auf der Suche nach seinen vor 16 Jahren im Schwarzwald verschollenen Eltern in das Sperrgebiet vor.
Er kommt aus dem 21. Jahrhundert in ein Gebiet, in dem weder Strom noch Radiowellen noch Motoren funktionieren und er stellt fest, dass hier sehr wohl Menschen leben, allerdings nach vollkommen anderen Regeln und unter vollkommen anderen Bedingungen als ausserhalb der Sperrzone.
Der Schwarzwald, dessen geheimnisvolle Wälder so manchen ja heute noch ängstigen, viele Besucher gottseidank aber eher faszinieren, wird in Erles Roman zum magisch-mythischen, aber auch bedrohlichen Lebewesen, das sich stets verändert. Die Natur entwickelt ein dem Menschen unbegreifliches Eigenleben, dieser spannende Gedanke hält die Geschichte am Leben und sie scheint aus den im Schwarzwald verbliebenen Menschen entweder die besten oder die schlechtesten Eigenschaften zum Vorschein zu bringen.
Die dort lebenden Menschen haben sich zu archaischen Gemeinschaften zusammengeschlossen um zu überleben. Die einen sind sozial und arbeiten zusammen, die anderen sind Räuber, Diebe, Mörder und alle sind von dieser unheimlichen namenlosen Kraft bedroht. In dieser Welt muss Felix sich nun zurecht finden.
Erles Saga ist spannend und fesselnd, sie lebt natürlich auch von der grandiosen Ortskenntnis des Autors, allerdings beginnt sich die Saga ein wenig in die Länge zu ziehen, dennoch absolut empfehlenswert!

[ weitere Empfehlungen aus der Rubrik Wälderleben ]